Rückwärtsfahren will gelernt sein – Einweisen aber auch!

Sicheres Rückwärtsfahren und verlässliches Einweisen erfordert Übung.
Am 19. und 26. Juni 2021 wurde die asphaltierten Fläche des KUFi Geländes zur Trainingsarea.

Thomas Hechtfischer von der Fahrschule Jost Lücke baute einen Parcours auf, in dem die Beschäftigten des KUFi mit Engstellen konfrontiert wurden, die es zu meistern galt.
Wer rückwärtsfährt, muss besonders vorsichtig sein und muss sich „blind“ auf seine Einweiser verlassen können.

PRESSEMITTEILUNG GELBE TONNE

>>> Einführung der Gelben Tonne im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge <<<
Keine Abgabemöglichkeiten mehr von Leichtverpackungen (LVP) in den Wertstoffhöfen und an den Containerstellplätzen ab April 2021.

Derzeit werden im Landkreis an alle Haushalte die Gelben Tonnen für die Erfassung von Leichtverpackungen (LVP) verteilt. In diese Tonnen können die Verbraucher künftig sämtliche Verkaufsverpackungen wie z. B. Folien, Verbunde, Tetrapack, Styroporformteile und Dosen eingeben. Mit der Sammelmöglichkeit an allen Haushalten endet die Abgabemöglichkeit für LVP an den Containerstellplätzen und in den Wertstoffhöfen. Die Container werden durch die ausführende Firma Böhme GmbH Wertstofferfassung ab April 2021 abgezogen.
Die Sammlung bzw. Erfassung von LVP finanziert sich durch Lizenzgebühren, welche die Verpackungsmittelhersteller an die Dualen Systeme bezahlen. Die Lizenzgebühren werden auf die Verkaufsartikel aufgeschlagen, so dass letztlich die Verbraucher*innen mit ihren Einkäufen bereits die Sammlung und Wiederverwertung der Verpackungsmaterialien bezahlen. Die Bereitstellung, Nutzung und Leerung der Gelben Tonnen erfolgt deshalb für die Bürger*innen im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge kostenneutral, es fallen keine weiteren Entsorgungsgebühren an.
Mit der Einführung der Gelben Tonnen sollen insbesondere die unsäglichen Zustände an den Containerstellplätzen ein Ende finden. Die Verbraucher sind gefordert, diese kostenlose, bequeme und haushaltsnahe Erfassungsmöglichkeit, die die Gelben Tonnen bieten, zu nutzen.
Das Verpackungsgesetz schreibt darüber hinaus vor, dass private Endverbraucher*innen verpflichtet sind, als Abfall anfallende restentleerte Verpackungen, einer getrennten Sammlung zuzuführen. Das bedeutet, dass Leichtverpackungen nicht z. B. über den Restmüll entsorgt werden dürfen. Die Gelbe Tonne wird im 14-tägigen Turnus geleert. Damit sollte jedem Haushalt ausreichend Volumen für Verpackungen zur Verfügung stehen.

Das KUFi wird auf freiwilliger Basis in den Wertstoffhöfen auch weiter größere Styroporformteile, die nicht in die Gelben Tonnen passen, entgegennehmen. Nur in Ausnahmefällen wird es zugelassen, dass Übermengen von Leichtverpackungen, in von den Verbraucher*innen selbst zu beschaffenden transparenten Säcken, in den Wertstoffhöfen abgegeben werden können.

Die Leerungstermine der Gelben Tonne wurden im Umweltfahrplan des KUFi mit aufgenommen. Der individualisierte Umweltfahrplan wird aktuell allen Haushalten zugestellt, weitere Exemplare können die Verbraucher*innen auf der Homepage des KUFi selbst ausdrucken.

Nach der Verteilung der Gelben Tonne wird die ausführende Firma Böhme GmbH Wertstofferfassung alle Änderungs- oder Ergänzungswünsche bearbeiten. Die Firma Böhme ist unter der kostenlosen Service-Hotline 0800 26 34 63 2 oder unter der E-Mail Adresse gelbetonne@entsorgen.de zu erreichen.

Die Erfassung von Flaschenglas erfolgt weiter in Sammelcontainern an den gewohnten Stellplätzen in den Städten, Märkten und Gemeinden des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge und in den Wertstoffhöfen des KUFi.

WICHTIGE MITTEILUNG

In dem Bericht der Frankenpost vom 09.03.2021 „Die Gelbe Tonne ist da“ wurde irrtümlicherweise geschrieben, dass die Umweltfahrpläne bereits verteil wurden.
Wir möchten daher richtig stellen, dass die Umweltfahrpläne für 2021/2022 ab 19. März 2021 per Post an die Haushalte im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge zugestellt werden.

AMPELSYSTEME AN DEN WERTSTOFFHÖFEN

Um die COVID-19 Regelungen in den Wertstoffhöfen im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge besser durchführen zu können, wurden an den drei großen Wertstoffhöfen Wunsiedel, Marktredwitz und Selb Ampelsysteme installiert.

Die Ampeln sind an den Zufahrtstoren befestigt und werden per Funk von den Wertstoffhofwarten gesteuert. Bei Grün ist die Einfahrt in den Wertstoffhof möglich, sobald die Ampel auf Rot geschalten wird ist die maximale Besucherzahl erreicht.

Wir bitten darum, die neue Ampelsysteme und die COVID-19 Regelungen in den Wertstoffhöfen zu beachten.

WICHTIGE MITTEILUNG

Nach einem aktuellen Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz weisen wir auf Folgendes hin:

Aufgrund der weiterhin kritischen Corona-Pandemie-Lage besteht ab sofort für Anlieferer an den Wertstoffhöfen, Deponien und bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft Fichtelgebirge (AWF) die Pflicht eine FFP-2 Maske zu tragen.
Um die Entsorgungssicherheit im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge aufrecht zu erhalten, zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz des Personals, bitten wir alle Nutzer dieser Einrichtungen, diese Verpflichtung zu erfüllen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!